VERMÄCHTNIS DER FÜRSTIN LUDMILA II.

VERMÄCHTNIS DER FÜRSTIN LUDMILA II.

emblem_europaeische_union_mit_verweis_fonds_farbesncz2020_rgb_150dpi

Veranstaltungsort 
Crostwitz, Schmochtitz, Bautzen

 Prezentace aplikace PowerPoint

Termin
26. 11. 2016, 8.00/10.00 – 17.30/19.30

 
Eintritt
kostenlos 

Besuchen Sie die Region, welches eine der möglichen Orten ist,  woher die Fürstin Ludmila stammt. Besichtigen Sie die Stadt Crostwitz, in der sich das Haus für Senioren St. Ludmila befindet. Der Direktor des Hauses macht uns mit der Geschichte und der Verbindung dieses Ortes mit der Hl. Ludmila bekannt. Uns erwartet auch ein Auftritt der örtlichen Kulturgruppe. Wir besichtigen das Städtchen und das naheliegende Denkmal für Kyrill und Method in Schmochtitz. Den Tag beschließen wir mit der Besichtigung der Stadt Bautzen. 

Es handelt sich um eine Gemeinschaftsveranstaltung für die Einwohner der Region um Česká Lípa und der Sorben, zwei von vielen Herkunftsregionen der Fürstin Ludmila. Das Programm wird gedolmetscht.

 

  8.00               Abfahrt der Teilnehmer aus Česká Lípa
Abfahrtsort des Autobusses: Villa Hrdlička, Děčínská 361/7, Česká Lípa
10.00 Crostwitz, Begrüßung Wendelin Brězans im Haus St. Ludmila
10.15 Vortrag über die Hl. Ludmila
11.15 Auftritt der sorbischen Kulturgruppe   
11:45 Besichtigung Crostwitz
12.30 Halt am Denkmal für Kyrill und Method in Schmochtitz
13.00 Mittagessen
14.00 Besichtigung der Stadt Bautzen
15.00 Besuch der Adventmärkte 
17.30 Abfahrt

 

Organisator des Projekts

Horizont HG 2014 in Zusammenarbeit mit dem Haus für Senioren Caritasheim St. Ludmila.

horizont-hg                

caritas-logo_72_neu

Caritasheim St. Ludmila

Am Projekt sind außerdem beteiligt: Domowina, z.t. und Towarstwo Cyrila a Metoda z.t

Domowina     Towarstwo Cyrila a Metoda z.t. Towarstwo Cyrila a Metoda z.t.

Das Projekt wurde gefördert

durch die Stadt Česká Lípa – mit dem Förderprogramm zur Realisierung von Kulturveranstaltungen internationalen Charakters in 2016

durch die Europäische Union im Zuge des Programms des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung – Programm Kooperation Tschechische Republik – Freistaat Sachsen 2014 – 2020 in Zusammenarbeit mit der Euroregion Nisa

image emblem_europaeische_union_mit_verweis_fonds_farbe sncz2020_rgb_150dpi logo_ern_rgb

< ZPĚT